Loch im Trommelfell

Ein Loch im Trommelfell heisst auch Trommelfellperforation und kann durch harte Gegenstände, einen Schlag oder durch eine Explosion verursacht werden. Die Schmerzen durch die Verletzung des Trommelfells werden als stechend wahrgenommen und müssen von einem Arzt kontrolliert werden.

Das Trommelfell ist ein dünnes Membran im Ohr und schützt das Mittelohr vor Krankheitserreger und Wasser. Das Trommelfell am äusseren Gehörgang kann eine Verletzung durch harte Gegenstände, einen Schlag oder durch eine Explosion erleiden. Diese Trommelfellperforation ist schmerzhaft und beeinträchtigt das Hören, da keine Schallwellen mehr übertragen werden. Die Perforation macht sich ziemlich schnell bemerkbar, jedoch sollte die Diagnose zwingend von einem HNO-Arzt erstellt werden.

 

Häufige Ursachen für ein Loch im Trommelfell

Wie kommt es zu einem Loch im Trommelfell? Für eine Verletzung des Trommelfells gibt es mehrere mögliche Ursachen. Mit die häufigste Trommelfellverletzung findet durch eine Mittelohrentzündung statt. Gerade bei Kindern aber auch bei Erwachsenen tritt dies häufig ein. Ob durch ein spontanes Loch oder Riss des Trommelfells, so dass der Eiter aus dem Mittelohr über den Gehörgang nach aussen abfliessen kann oder durch ein vom Arzt provoziertes Loch, indem dieses einen kleinen Schnitt ins Trommelfell schneidet. Jedoch stammen auch viele Verletzungen von Fremdkörpern wie Wattestäbchen. Wir unterscheiden:

Natürliche Löcher
Können mechanisch, durch Entzündungen oder Verbrennungen und dergleichen entstehen.
Direkte Verletzungen können verursacht werden durch:

  • Wattestäbchen (Q-Tip)
  • Äste
  • Stricknadel
  • Streichholz
  • Büroklammer
  • Schlüssel
  • Schweisser-Perlen
  • Ohrspülung
  • Verbrennung, Verbrühung und Verätzung

Künstliche Löcher/Paukendrainage
Werden vom Arzt provoziert durch einen Trommelfellschnitt (Paranzentese) oder ein Paukenröhrchen

 

Symptome einer Trommelfell Verletzung

Wenn Sie einen stechenden-, klopfenden- Schmerz und einen akuten Hörverlust vernehmen, kann dies ein Symptom für eine Trommelfellperforation sein. Auch häufig auftretende Symptom gerade bei Mittelohrentzündungen sind Ausfluss von Eiter im Gehörgang oder leichte Blutungen. Das kann auf eine Trommelfellperforation, also ein Loch oder Riss in Ihrem Trommelfell schliessen. In diesem Fall würden Sie eine sofortige und deutliche Schmerzreduktion verspüren.

  • Stechender Schmerz
  • Schwerhörigkeit/Hörverlust/Hörminderung
  • Schwindel
  • Blutung aus Gehörgang
  • Eiter im Gehörgang/ Ohrenlaufen (Otorrhoe)
  • Augen zucken

loch im trommelfell

 

Vermeiden Sie zu tiefes Eindringen

Wenn Sie mittels Gegenstände versuchen Ihr Ohr zu reinigen, müssen Sie vorsichtig vor zu tiefem Eindringen sein, da sie ansonsten das Trommelfell verletzten! Schnell wird durch zu tiefes Eindringen in den Gehörgang ein Loch ins Trommelfell gebohrt. Die Gefahr besteht jedoch auch, wenn es Sie im Ohr beisst und juckt und Sie mit einem langen Gegenstand versuchen, sich zu kratzen um das Jucken zu lindern. Sie werden staunen, wenn Sie die folgende Liste von möglichen Gegenständen lesen, welche bereits für Löcher in Trommelfellen geführt hatten.

Aufgepasst beim Sport und Spülen

Vermeiden Sie starke Druckunterschiede auf Ihren Gehörgang. Gerade beim Sport kommt es häufig zu einem Loch oder Riss im Trommelfell. Beim Tauchen entstehen schnell grosse Druckunterschiede. Aber auch beim Kopfsprung ins Wasser wie zum Beispiel beim Turmspringen wirken grosse Kräfte auf das dünne Trommelfell. Vermeiden Sie auf jeden Fall das Eigenhändige Spülen Ihres Gehörganges mittels Spritzen usw. Die autonome Ohrspülung führt durch zu viel Druck in den allermeisten Fällen zu grossen Schäden am Trommelfell.

Weitere indirekte Ursachen für eine Verletzung am Trommelfell:

  • Rasche Luftdruckveränderungen bei Explosionen
  • Tauchen
  • Turmspringen
  • Aufschlagen auf Wasser
  • Schlag auf Ohr - Ohrfeige
  • Ball welcher auf Ohr prallt
  • Fallschirmfliegen
  • Fliegen
 

Behandlung bei einem Loch im Trommelfell

Des Weiteren kann es zu Rissen beim Tauchen kommen oder eine falsch durchgeführte Ohrspülung verletzt das Trommelfell. Früher war es Gang und Gebe heisses Öl in den Gehörgang zu tropfen, um vorliegende Mittelohrentzündungen zu kurieren. Dies führte jedoch nur zu Verbrennungen des Trommelfells bis hin zu den Gehörknöchelchen im Mittelohr. Daher darf dies auf keinen Fall gemacht werden.

Weiter gibt es noch indirekte Ursachen für eine Verletzung am Trommelfell.

  • rasche Luftdruckveränderungen bei Explosionen, Tauchen
  • Ohrfeige
  • aufschlagen auf dem Wasser nach dem Turmspringen
  • ein Ball, der aufs Ohr prallt

Symptome bei einem Loch im Trommelfell

Kleines Loch oder Riss:
Haben Sie ein kleines Loch oder einen Riss im Trommelfell bei nicht allzu grossen Verletzungen, so wächst das Trommelfell unter Umständen wieder von selbst zusammen und es ist keine weitere Massnahme nötig.

Grosses Loch:
Bei einem grösseren Loch im Trommelfell muss ein Hals-Nasen-Ohrenarzt (HNO/ORL) die Behandlung vornehmen. Hierbei begutachtet dieser wie stark das Trommelfell beschädigt wurde. Falls Fremdkörper im Ohr sind, müssen diese entfernt werden, das Ohr gereinigt und das Trommelfell steril abgedeckt werden. Dies geschieht anhand einer Silikonfolie welcher das Loch verschliesst. Bei Erwachsenen und Kindern wird das gleiche Verfahren verwendet.

Wichtig ist, dass Sie bei einem Loch im Trommelfell niemals selbständig Ohrentropfen verwenden oder Ohrspülungen durchführen. Hierbei bestünde die Gefahr, dass Flüssigkeit und Bakterien ins Mittelohr gelangen und dies oder gar das Innenohr schädigen.

 

Therapie bei einem Loch im Trommelfell

War eine Mittelohr-Operation nötig und das Trommelfell angeschnitten und zur Seite gelegt, so wird dieses anschliessend mit einer Gewebeplombe wieder verschlossen. Bei einem Paukenröhrchen wächst dieses häufig selbständig raus und das Trommelfell schliesst sich wieder.

Wattestäbchen als Ursache eines Lochs im Trommelfell
Bitte unterschätzen sie nicht die Gefahr die von Wattestäbchen ausgeht, wenn diese zur Reinigung des Gehörgangs genutzt werden. Man erschrickt schnell und/oder rutscht ab und schon kann es zu einem Loch im Trommelfell kommen. Dabei sollte man die nachhaltigen Folgen einer entstehenden Schallleitungsschwerhörigkeit nicht unterschätzen.

 

Tipp vom Akustiker:

Falls Sie nicht sicher sind, können Sie Ihre Ohren jederzeit bei einem unserer Hörakustiker kostenlos überprüfen lassen. Gerne stehen wir Ihnen kostenlos mit Rat zur Verfügung und können Ihnen zuverlässig beim weiteren Vorgehen helfen.

Zudem erhalten Sie bei uns sowohl Standard Schwimmschütze für Kinder und Erwachsene oder massgeschneiderte Gehörschütze zum Schwimmen, welche nicht nur für die Schwimmprofis geeignet sind. Gerade Kinder sind anfällig auf Mittelohrentzündungen und haben häufig ein Paukenröhrchen, welches durch unsere Gehörschütze optimal geschützt sind.