Was ist ein Hörsturz? Was kann ich tun gegen einen Hörsturz? Wann muss ich mit einem Gehörsturz zum Experten? Ein Hörsturz findet meist plötzlich und einseitig statt. Danach hört der Patient einseitig gedämpft wie mit einem Ohropax Gehörschutz im Ohr. Treten diese Symptome auf so gilt es das Ohr schnellstmöglich untersuchen zu lassen.

Hörsturz Definition als akuter Hörverlust

Ein Hörsturz per Definition ist eine plötzlich eintretende, meist einseitige cochleäre Schwerhörigkeit (Innenohr). Bedeutet für betroffene Patienten ein akuter Hörverlust (Angina pectoris) auf einem Ohr.

Hörsturz Symptome

Ein Hörsturz entsteht plötzlich und meist einseitig. Die Symptome sind meist ähnlich. Danach tönt es wie mit Watte im Ohr und man versteht von dieser Seite gedämpft und schlecht. Parallel kann häufig ein allfällig auftretender Tinnitus stattfinden. Es findet jedoch kein Drehschwindel wie beim Morbus Menière (Meniere) statt.

Hörsturz Ursache

Ursachen für einen Hörsturz können Stoffwechselstörungen und weitere Krankheiten sein. Es werden zwei Arten von Hörsturz unterschieden; der «symptomatische Hörsturz» welcher durch eine andere Grundkrankheit ausgelöst wird und so nachgewiesen werden kann, sowie der «idiopathische Hörsturz» bei welchem die Ursache unbekannt ist. Bei einem Hörsturz kann in den meisten Fällen keine Ursache nachgewiesen werden.

Hörsturz Hilfe

Im Falle eines Hörsturzes gilt es keine Zeit zu verlieren! Am besten suchen Sie innerhalb 24 Stunden Hilfe bei einem HNO/ORL Ohrenarzt. Falls ein Hörakustiker in der Nähe ist, kann auch dieser als erste Anlaufstelle angegangen werden um mit einem Hörtest das Hörvermögen zu kontrollieren. Dieser überweist dann an den Experten-Arzt.

Idiopathischer Hörsturz oder symptomatischer Hörsturz 

Es werden zwei Arten von Hörsturz unterschieden:

  • Idiopathischer Hörsturz - Ursache unbekannt
  • Symptomatischer Hörsturz - Ursache als Symptom einer anderen  Grundkrankheit

Hörsturz Behandlung

Beim Hörsturz werden vom Ohrenarzt zwei Behandlungs-Methoden oder auch Therapieformen unterschieden. Je nachdem ob es sich um einen idiopathischen Hörsturz oder symptomatischen Hörsturz handelt. Auch wenn die Ursache des idiopathischen Hörsturzes unbekannt ist so wird dieser medikamentös behandelt.

Hörsturz Therapie

Beim symptomatischen Hörsturz gilt die Therapie der Grunderkrankung welche angegangen wird. 
Beim idiopathischen Hörsturz wird meist ein breiteres Therapie-Konzept verfolgt. Da der Nutzen der therapeutischen Ansätze bislang nicht bewiesen ist, werden mehrere Medikamente verabreicht. Dies in der Hoffnung, dass sich eines von ihnen als wirksam erweist. Es wird versucht, die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung im Innenohr zu verbessern. Zum Einsatz kommen Antioxidantien (wie z.B. Vitamin E) und Glukokortikoide (Cortison). Empfohlen sind auch Lärmkarenz (kein lauter Lärm) und akute Stressreduktion beim Patienten.

Hörsturz Dauer

Ein Hörsturz und dessen Folgen können anhand eines Hörverlustes ein Lebenlang anhalten. Aus diesem Grund ist es so eminent wichtig bei Symptomen nicht zu lange zuzuwarten. Auch wenn die Medikamenten-Therapie aus verschiedenen Seiten in Frage gestellt werden, so gibt es keine Alternative. Hier muss der Leitsatz gelten «nützt es nichts so schadet es nicht». Ein Hörverlust kann sich erholen, der Grad und die Dauer sind bei jedem Patienten unterschiedlich.

Hörsturz Hörverlust und Tinnitus mit Hörgerät behandeln

Je geringer ausgeprägt der Hörverlust nach einem Hörsturz ist, desto besser die Prognose einer Erholung. Die Rückfallrate beträgt ca. 30%. Meist bleibt jedoch im Anschluss ein Hörverlust und ein Tinnitus. Dann gilt es den Hörgeräteakustiker aufzusuchen. Dieser ist mit diesem Thema vertraut und berät Patienten zum Thema Hörgeräte mit allfälliger Tinnitus- Retraining Therapie. Heutige moderne Hörgeräte oder Hörsysteme können nicht nur die Schwerhörigkeit ausgleichen, sondern beinhalten noch einen sogenannten Noiser. Bei Phonak heisst dieser Tinnitus Noiser «Tinnitus Balance Noiser». Zusammen mit einer Smartphone App (iOs und Android) kann eine Art individuelle Klangtherapie erstellt werden. Lassen Sie sich in einem audisana Hörcenter bei einem professionellen Gratishörtest und einer kostenlosen Tinnitus- Beratung informieren. Das geschulte Personal um die dipl. Hörakustiker beraten Sie kompetent und fachmännisch und helfen Ihnen den Tinnitus zu behandeln. Die Auflistung von Fachgeschäften in Ihrer Nähe finden Sie über unserer Tinnitus Spezialisten-Suche.