Sprachaudiometrie
Sina Baumeler
Sina Baumeler Dipl. Hörgeräteakustikerin

« Zurück zur Blog-Übersicht

Die Sprachaudiometrie ist die Messung des Hörverlustes für Sprache. Der Test wird mit Hilfe von einsilbigen- oder mehrsilbigen- Wörtern in verschiedenen Sprachen durchgeführt. Im Sprachaudiogramm wird das Sprachverstehen in Prozent ausgewertet.

Der Sprachtest wird beim Hörakustiker oder HNO/ORL Ohrenarzt mittels Audiometer über Kopfhörer oder Lausprecher durchgeführt. Die Sprachaudiometrie ist ein subjektives Messverfahren. Mit diesem Prüfverfahren lassen sich schnelle und zuverlässige Ergebnisse aufzeigen. Bei Kindern mit geringem Wortschatz werden alternative Messungen durchgeführt. Die Messresultate vom Sprachtest werden auf einem Audiogramm bildlich festgehalten, um diese mit dem Probanden, Patienten oder Kunden zu besprechen.

 

Wann wird eine Sprachaudiometrie durchgeführt?

Die Audiometrie (latein audire = hören, griechisch metron = Mass) befasst sich mit Verfahren zu Messungen des Hörorgans. Dazu gibt es verschiedene audiometrische Messverfahren. Im Gegensatz zur Tonaudiometrie wo Töne mittels klassischem Kopfhörer, Knochenleitungshörer oder Lautsprecher gemessen werden, wird bei der Sprachaudiometrie die Sprache komplett über die Luftleitung, also über den klassischen Kopfhörer oder die Lautsprecher gemessen. Die Sprachaudiometrie wird oft nach einer auffälligen Tonaudiometrie durchgeführt und ist quasi ein Hörtest über Sprache. Hierbei wird festgestellt, inwiefern der Hörverlust den Kunden beim Verstehen von Sprache bereits beeinflusst (Sprach-Frequenz).

 

In der Sprachaudiometrie wird das Wortverstehen gemessen

In der Sprachaudiometrie wird mit Hilfe eines audiologischen Messgerätes, dem sogenannten Audiometer, dem Probanden oder Patienten Wörter präsentiert. Dies geschieht entweder über einen Luftleitung-Kopfhörer oder einen Freifeld-Lautsprecher. Damit misst man das Sprachverstehen, respektive den Sprach-Hörverlust in Prozent.

Zur Durchführung einer Audiometrie (Ton- oder Sprachaudiometrie), wird ein Audiometer-Messgerät eingesetzt.

Zur Durchführung einer Audiometrie (Ton- oder Sprachaudiometrie), wird ein Audiometer-Messgerät eingesetzt.

 
 

Sprachaudiometrie von Mehrsilbern

Zuerst werden dem Kunden in der Sprachaudiometrie einzelne Zahlen als Mehrsilber vorgespielt. Dieser müssen wiederholt werden. Es wird eine Schwelle ermittelt bei der 50% der Zahlen verstanden werden, um einen ersten Anhaltspunkt über das Verstehen zu erlangen.  

 

Sprachaudiometrie von Einsilbern

Nach der Messung der Mehrsilber werden Wörter als Einsilber vorgespielt. Die Lautstärke richtet sich dabei nach dem Messergebnis des Mehrsilber-Testes. Die Wörter werden dem Kunden in mehreren Lautstärken vorgespielt und sie müssen wiederholt werden. Am Ende gibt das fertige Sprachaudiogramm Aufschluss darüber, wieviel der Kunde versteht und verstehen kann.

 

Sprachaudiometrie-Messung in schallfreier Hörprüfkabine

Die audiologischen Sprach-Messungen werden in einer gemeinsamen Hörkabine durchgeführt oder in einer Hörprüfkabine, in welcher der Proband in der schalldichten Kabine sitzt und der Hörakustiker oder HNO-Arzt ausserhalb der Kabine.

Während der audometrischen Sprach-Messungen sitzt der Proband in einer schalldichten Hörprüfkabine.

Während der audometrischen Sprach-Messungen sitzt der Proband in einer schalldichten Hörprüfkabine.

 

Unbehaglichkeitsschwelle in der Sprachaudiometrie

Auch in der Sprachaudiometrie gibt es, wie in der Tonaudiometrie, die Messung der Unbehaglichkeitsgrenze. Hier werden entweder Wörter oder Zahlen in hoher Lautstärke vorgespielt, bis sie dem Kunden unangenehm werden. Dies um zu überprüfen, ob die Schwelle im Normalen Bereich liegt.   

 

Das Sprachaudiogramm als grafische Auswertung der Sprachaudiometrie

Anhand des Sprachaudiogramms, können Ohrenarzt und Hörgeräteakustiker Ihren Patienten und Kunden Ihr Hörvermögen bildlich darstellen und erklären. Bei einer Schwerhörigkeit kann ein Hörverlust in Prozenten ausgewiesen werden.

Mittels Sprachaudiogramm wird grafisch das Hörvermögen dargestellt.

Mittels Sprachaudiogramm wird grafisch das Hörvermögen dargestellt.

 
 

Was misst die Sprachaudiometrie?

Die Sprachaudiometrie misst das Wortverstehen in Prozent und Dezibel. Bei audiometrischen Messungen über ein sogenanntes Audiometer-Messgerät, werden Patienten Wörter in verschiedenen Lautstärken über Kopfhörer oder Lautsprecher abgespielt. Der HNO-Arzt und Hörakustiker ermitteln damit grafisch das Hörvermögen mittels Audiogramm.