Michael Ronner
Michael Ronner Experte für Technik & Hörakustik

Vibe Hörgeräte sind die ersten Hörsysteme zum selber einstellen und programmieren. Die Einsteigergeräte sind kostengünstig und online für 990 Franken pro Paar erhältlich. Sogenannte Hearables werden OTC- (Over the Counter) oder auch DTC- (Direct to Customer) verkauft.

Vibe Hörgeräte sind die ersten In-Ear-Hörsysteme des dänischen Hörgeräteherstellers WS Audiology (Signia), mit welchen dieser Earbudnutzer von Apple, Samsung, Google und Co. mit dessen AirPods© ins Hörgeräte-Lager zu locken versucht. Hauptsächlich angesprochen sollen damit jüngere Kundschaft mit milden Hörverlusten.

Vibe Hörgeräte – «Vibe Air» In Ears von WSA zum selbst einstellen (programmieren)

Vibe Hörgeräte – «Vibe Air» In Ears von WSA zum selbst einstellen (programmieren)

Vibe Air Hörgeräte für 990 Franken online

Für lediglich CHF 990.- inkl. MwSt. wird Vibe Air online vertrieben und nicht über den klassischen Vertrieb über Schweizer Hörakustiker. Der Gang zum Akustiker fällt also weg, denn der Hörtest findet mit einer Onlinesoftware «Vibe-Now Applikation» statt. Sollte durch den Onlinehörtest eine zu hohe Schwerhörigkeit resultieren, so weist man den Probanden auf, dass die Vibes Hörsysteme nicht für den aktuellen Hörtest kompatibel sind und ein professioneller Hörakustiker aufgesucht werden soll.

Bei einer geeigneten Schwerhörigkeit aber, wird das Hörgerät einfach mit einer speziellen App auf dem Smartphone oder dem Computer selbst auf den eigenen Hörverlust konfiguriert. Der Hörgeräteträger bestimmt also selber, wann er mit dem Ton zufrieden ist. WSA gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung an, in welcher der Endkunde sich die Geräte in 4 simplen Schritten besorgen und einstellen kann.

Hearables sollen Preise von Gesundheitskosten senken

Hörgeräte welche das Ermöglichen werden Hearables genannt. Dies ist eine Wortkombination aus dem englischen «wearable» (tragbar) und «to hear» (hören). Schick und unauffällig, wie Kopfhörer werden die Systeme im Ohr getragen.

Aktuell berät die Regierung und das Parlament in den USA um Präsident Joe Biden die Lockerung des Vertriebes von Hörgeräten in Amerika. Gemäss Vorschlägen der US-Gesundheitsbehörde sollen Markteintrittsbarrieren für neue Anbieter gesenkt werden, um den Wettbewerb zu erhöhen und damit Preissenkungen zu provozieren. Falls die Vorstellungen der Food and Drug Administration (FDA) umgesetzt werden, könnten in den USA künftig bald Hörgeräte direkt in Läden OTC- (Over the Counter) oder online DTC- (Direct to Customer) erworben werden, was in der Schweiz schon lange zugelassen ist (z.B. Apotheken und Drogerien).

Günstige Einstieges Hörgeräte wie Lesebrille

Endkonsumenten müssen für diese neuartigen Hörsysteme neu nicht mehr zum Hörakustiker. Einzig bei Problemen oder für einen Service gehen Kunden zu einem Akustik-Partner oder kontaktieren eine eigene Kunden-Hotline. Möglich ist dies, da das Einsteigerprodukt leichte bis mittlere Hörverluste abdecken kann und vergleichbar mit einer Lesebrille in der Optik ist. Einzig der Gang zum Ohrenarzt für eine Expertise ist zwingend, wenn man eine Zuzahlung von der SVA wünscht.

Vibe Air Zuzahlung von AHV und IV

Das Vibe Air wird sogar von der AHV und IV vergütet (Kostenbeteiligung AHV & IV). Es ist seit dem 09.08.2021 auf der Liste der Hörgeräte (METAS), für die eine Vergütung durch IV und AHV gemäss den Verordnungen HVI und HVA (gültig ab 1. Juli 2011) zugelassen ist. Krankenkassen zahlen in der Regel freiwillig einen Teil an Hörgeräte, was jedoch individuell und abhängig von der jeweiligen Zusatzversicherung ist.

Vibe Air Hörgerät mit Unifit Ohrstücken

Das Vibe Air Hörgerät wird mit sogenannten «Unifit» Ohrpolstern in vier Grössen (S, XS, M, L) geliefert. Diese sind bequem zu tragen und einfach zu wechseln, falls ein Ohrstück zu fest drückt. Sollte das Gerät pfeifen so spricht man von einer akustischen Rückkopplung. Hier muss das Ohrstück durch ein dichteres ersetzt und getauscht werden. Dann sollte das IdO-Hörsystem dicht sein.

Vibe Air mit Vibe-App und Smartphone steuerbar

Im Alltag sollte das neue Vibe Air einfach zu handhaben sein. So können Sie die Lautstärke und die Soundbalance (Bässe und Höhen) einfach über die Vibe-App einstellen. Die Lebensdauer einer Hörgerätebatterie betrage etwa 70 Stunden, was je nach Hörminderung und normalem Gebrauch ungefähr 5-7 Tage Betriebsdauer bedeutet. Ob direktes Audiostreaming wir Telefonieren oder Musik hören darüber möglich ist, ist nicht aufgeführt.

 

Keyfacts

Zum Hersteller:

Die dänische Firma WS Audiology Group mit Hauptsitz in Lynge, Dänemark ist die Nummer zwei im Markt mit Hörgeräten hinter dem Schweizer Hersteller Sonova (Phonak). Zur WSA gehören Marken wie Signia (seit 2016 - vormals Siemens), Widex (Gründung 1956), Rexton usw. WS Audiology wurde 2019 durch die Fusion zwischen Sivantos und Widex gegründet. Die WSA ist in über 125 Märkten aktiv und beschäftigen weltweit 11.000 Mitarbeiter/-innen. Die WS Audiology befindet sich im Privatbesitz der Familien Tøpholm und Westermann, sowie Fonds unter der Verwaltung von EQT und erwirtschaftet einen ungefähren Jahresumsatz von mehr als 1,7 Milliarden Euro.

Zum Schweizer Hörgerätemarkt:

Gemäss Zahlen und Fakten der Eurotrak Studie aus dem Jahr 2018, leiden ca. 7.7% der Schweizer Bevölkerung in der Schweiz unter einem Hörverlust. Am häufigsten betroffen sind die Altersgruppen über 65 Jahre mit rund 53 Prozent. Rund 3.3% der Bevölkerung besitzen ein Hörgerät. Das Potential ist folglich riesig und die sogenannten Babyboomer stehen vor der Pension. Diese Klientel möchte die WSA niederschwellig mit dem Vibe-Air erreichen. Rund 650’000 Schweizerinnen und Schweizer hören so schlecht, dass sie eigentlich Hörgeräte bräuchten. Doch nicht einmal die Hälfte hat ein Hörgerät. Die Gründe sind vielfältig wie z.B. das Stigma welche Hörgeräte nach wie vor haben, sowie die zu hohen und teuren Hörgeräte Preise. Hier soll das Vibe Air von WSA eine Preisgünstige Markergänzung für Einsteiger bieten.

Zum Produkt:

Das Vibe Air ist unter vibe-hearing.ch erhältlich. Der Brand Vibe «Air» lässt vermuten, dass künftig noch weitere Modelle hinzukommen, wie zum Beispiel ein Hinter-dem-Ohr Hörgerät (HdO) mit externem Lautsprecher (RIC).

Das Vibe ist ein nahezu unsichtbares, modernes Online-Hörgerät. Es ist so winzig klein, dass es selbst Ihr engsten Umfeld nicht oder kaum bemerkt wird. Es harmoniert zu Brillen- und Masken-Trägern, da sich das Gerät innerhalb des Ohrs befindet.

  • Vibe Handy-App logo apple android
  • Kompatibel mit ihrem Handy
  • Steuerung über Smartphone
  • Auto Adaption durch Auto Adapt Technologie (Passt sich den Umweltgeräuschen an)
  • Klangregler
  • Tinnitus Manager (Nein)
  • Hörgerätebatterien 10er