Phonak Virto Black zum Anfassen: Ein Hörgerät, das Ihnen Superkräfte verleiht

Etwas Verrücktes ist im Gange. Ich gehe durch ein Casino in Las Vegas und führe eine normale Unterhaltung mit jemandem zu meiner Linken Seite. Das mag Ihnen nicht allzu seltsam erscheinen, aber der laute Hintergrund der Spielautomaten und meine Verzweiflung, verursacht durch meinen einseitigen Hörverlust, macht normalerweise das was ich an Hörvermögen habe nutzlos. Heute jedoch trage ich das Virto Black Hörgerät von Phonak und es haut mich – ehrlich gesagt - irgendwie um.

Auf Deutsch übersetzt: engadget.com (Quelle)

Vielleicht haben Sie noch nie von Phonak gehört, aber die Schweizer Firma gibt es schon seit Jahrzehnten. Sie stellt eine Reihe von Hörgeräten her, aber das Virto Black ist ihr neuestes, und es ist mehr als nur grossartig. Wenn Sie nicht unter Hörverlust leiden, sind Hörgeräte wahrscheinlich nicht so interessant, aber es steckt so viel drin im Virto Black, dass es sich nicht nur wie ein smartes Hörgerät anfühlt, sondern für mich auch wie ein Werkzeug für die Verbindung zur Aussenwelt funktioniert.

Phonak Virto Black an der CES 2020Zum einen und das sollten bitte alle Hörgerätehersteller beachten, sieht es nicht wie ein mürrisches medizinisches Gerät aus. Das Virto Black ist so geformt, dass es in Ihrem Gehörgang sitzt, aber der kleine externe Teil lässt es vielmehr wie ein Paar echte kabellose Ohrhörer aussehen. Wenn man bedenkt, dass ein grosser Teil der Herausforderung darin besteht dieses Stigma zu beseitigen, bin ich erleichtert, dass wir immer mehr Geräte sehen, welche Ihnen das Selbstbewusstsein nicht nehmen.

Aber das Design ist nur ein kleiner Teil davon. Ein Hörverlust ist ein frustrierender Zustand, an welchem bis zu 40 Millionen Amerikaner leiden. Das sind viele Menschen welche fragen: "Entschuldigung, was war das?" oder ihren Fernseher maximal laut aufdrehen. Es ist egal, wie das Gerät aussieht, wenn es nicht funktioniert. Zum Glück erledigt das Virto Black auch diesen Job und zwar sehr gut.

Ich habe in den letzten Jahren mehrere Hörgeräte ausprobiert, wovon viele davon nicht wirklich effektiv und hilfreich sind. Sogar die besseren erinnern noch daran, dass sie vorhanden sind, da der Klang oft eine "Telefonanruf"-Qualität aufweist. Ich habe bisher noch kein Gerät ausprobiert, welches mir das Gefühl gab, dass ich tatsächlich ein normales Hörvermögen habe - bis zum Virto Black. Die individuelle Anpassung bedeutet, dass es unglaublich komfortabel ist (selbst das kleine «Eargo» wird Ihre Ohren nach einer langen Zeitspanne belasten). Aber es ist der natürliche Klang, welcher die Sache für mich besiegelt. Das Ergebnis ist, dass ich fast vergesse es zu tragen, da die gute Passform und der ausgewogene Klang mich nie aus dem Augenblick herausreissen.

Das Virto Black beinhaltet die Phonak eigene "Marvel"-Plattform, aber alles was Sie wirklich wissen müssen, ist, dass es mehrere Sensoren gibt welche in Algorithmen eingespeist werden, damit das Hörgerät den Klang nahtlos an Ihre Umgebung anpassen kann. Billigere Produkte haben oft nur einige wenige oder gar keine Voreinstellungen, welche Sie zudem manuell aktivieren müssen. Das können Sie auch beim Virto Black tun, aber meistens müssen Sie das nicht tun.

Als ich durch verschiedene Umgebungen lief (das laute Casino, ein relativ ruhiges Taxi und dann eine Messe), konnte ich spüren wie sich das Virto Black an meine Umgebung anpasste. Die Gespräche waren in all diesen Szenarien einfach zu führen, mit wenigen bis gar keinen störenden scharfen Hintergrundgeräuschen. Die Begleiter-App ist umfassend, man kann die Einstellungen pro Ohr oder universell anpassen. Sie können Ihre eigenen Voreinstellungen erstellen und für später speichern.

Mir ist aufgefallen, dass bestimmte Situationen anfällig für eine Rückkopplung sind. In unserem temporären Büro hier bei CES konnte ich bei einigen unserer Teambesprechungen das linke Hörgerät in meinem Ohr leise pfeifen hören. Ich fragte die Kollegen ob sie dies ebenfalls hören können und sie verneinten, aber es war auch eine halbwegs laute Umgebung. Vielleicht hätten sie es auch gehört, wenn es leiser gewesen wäre. Wenn es stärker wurde, konnte ich es durch ein schnelles Manipulieren der Stöpsel beheben.

Manchmal nachdem ich das Roger-Zubehör benutzt hatte (mehr dazu später), schalteten die Hörgeräte nicht mehr in ihren Standardmodus zurück wie sie sollten. Das passierte nur ein- oder zweimal, aber ich musste die Geräte in jedem Ohr neu starten, um diese wieder zum Laufen zu bringen. Es ist schwer zu sagen ob es sich um Kinderkrankheiten handelt, aber es waren nur kleine Umstände.

Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits begeistert vom Virto Black, aber es gibt noch ein paar weitere Dinge, welche es zu einem noch überzeugenderen Gerät machen. Da wären zunächst das Musik-Streaming und die Anrufabwicklung. Diese beiden Funktionen sind nicht ungewöhnlich, aber meiner Erfahrung nach sind sie oft nur auf iOS beschränkt. Das Virto Black unterstützt Bluetooth Classic und LE, so dass es mit so ziemlich allem verbunden werden kann, sei es ein Android oder einem Smart TV. Um es zu erklären, der Klang wird nicht mit dem Ihrer dezidierten Kopfhörer konkurrieren, aber es ist gut für schnelles, lässiges Hören. Vor allem, da Sie es wahrscheinlich so tragen, dass es fast so aussieht, als ob Sie die Möglichkeit haben alle Audiosignale direkt an die Virto Black zu streamen.

Der Spass beginnt erst richtig mit dem bereits erwähnten "Roger"-Accessoire. Es ist ein kleiner drahtloser "Puck" welcher mit Mikrofonen bestückt ist. Platzieren Sie ihn einfach irgendwo in einem Umkreis von etwa 30 Fuss um sich und Sie werden das was Roger hört, direkt in Ihren Ohren hören. Die Anwendungsgebiete dafür könnten vielseitig sein, von Besprechungen bis hin zu einem Freund, welcher ihn wie einen Anhänger trägt (er kann erkennen, ob er flach oder vertikal liegt und die Mikrofone entsprechend umschalten). Welches die legitime Nutzung ist - nun, das überlasse ich Ihnen. Aber seien Sie sich dessen bewusst, es wird Ihnen das Gefühl geben, dass Sie ein superstarkes Gehör haben, das detaillierte Gespräche aus dem ganzen Raum aufnimmt.

Roger wird über einen microUSB aufgeladen (im Gegensatz zum Virto Black, welches 312er-Batterien benötigt). Es gibt auch eine optionale Dockingstation zum Laden und Anschliessen von Roger an andere Audioquellen - einschliesslich optischer Ausgänge, so dass Sie Ihren Fernseher direkt über diese Dockingstation zum privaten Hören umleiten können. Es gibt andere Produkte mit ähnlichem Zubehör, aber keines macht so viel Spass und ist so vielseitig wie Roger. In der Regel handelt es sich dabei um Geräte für das Fernsehen oder die mobile Konnektivität, welche jeweils nur eine einzige Funktion aufweisen.

Diese ganze Technologie hat ihren Preis. Es hängt von Ihrer Versicherung ab, aber Hörgeräte sind selten günstig. Das Virto Black wird im Bereich um die 6’000 US-Dollar liegen oder möglicherweise noch höher wenn Sie das Roger-Zubehör dazu wünschen. So teuer dies auch erscheinen mag, jeder der den Markt für Hörgeräte kennt wird wissen, dass dies am oberen Ende des Preisbandes liegt. Aber dies sind auch Geräte, welche Ihr Leben auf viele Arten verbessern können. Daher ist es schwierig, einen Preis dafür zu berechnen. Für Interessierte stehen diese ab Ende Februar zur Verfügung.

Hinweis
Der Blogger James Trew hat das neue Phonak Virto Black getestet und seine Eindrücke in diesem Artikel zusammengefasst. Mit der Weltpremiere von Phonak Virto Black, einem vollständig verbundenen Im-Ohr-Hörgerät (IdO) mit der bahnbrechenden Marvel-Hörtechnologie, stellt die führende Hörgerätemarke Phonak auf der CES 2020 in Las Vegas die Wahrnehmung von Hörgeräten in Frage.