Beni Thurnheer ist neu Markenbotschafter der audisana Hörberatung. Der schweizweit bekannte TV-Moderator, Showmaster, Buchautor und neu leidenschaftliche Schauspieler spricht den neuen Radiospot der «audisana».

Prominentes Aushängeschild für «audisana»
Die Schweizer Hörakustik-Kette «audisana» konnte mit Bernard Thurnheer ein prominentes Aushängeschild engagieren. Bekannt als «Beni national» oder wegen seinem wortgewandten und ungebremsten Redefluss auch «Schnurri der Nation» genannt, ist er bis heute bei Jung und Alt bekannt und beliebt.

Kommunikation als Berufswerkzeug
Die Kommunikation gehörte Jahrzehnte lang zu seinem wichtigsten Arbeitsinstrument. Seit kurzem ist er pensioniert und als Neo-Schauspieler im Musical Stück «Odeon – Das musikalische Bühnenwerk» zu sehen. Auch hier begleitet Ihn die Thematik Hören. „Das Schauspielen bereitet mir grosse Freude. Zudem halte ich durch das Lernen des Textes mein Gehirn jung. Jedoch kann ich hier nicht mehr so aus dem Nähkästchen sprechen, sondern diszipliniert nach Drehbuch. Meine Kolleginnen und Kollegen auf der Bühne hören mir genau zu und warten auf ihren Einsatz. Gleiches gilt umgekehrt. Verstehe ich nicht richtig, so kommt es zu Missverständnissen.“

Authentischer Botschafter für Hörgeräte
Auf die Frage weshalb sich Herr Thurnheer für die «audisana Hörberatung» als Markenbotschafter engagiert, antwortet er: „Kommunikation verbindet! Unsere Sprache und unser Gehör sind wichtige Sinnesorgane. Ich selbst hatte fast mein ganzes Berufsleben mit Kommunikation, also mit der Audiologie zu tun. Kopfhörer auf – Mikrofon an! Immanuel Kant schrieb dereinst: ‚Nicht Sehen trennt uns von den Dingen. Nicht hören von den Menschen.‘ Nun bin ich pensioniert und merke selber, dass mein Gehör nicht mehr wie mit zwanzig Jahren empfängt. Gerade in lärmiger Atmosphäre fällt es mir zunehmend schwer Gesprächen zu folgen.“

Hörtest vor Pensionierung ist wichtig
Wie kam die Zusammenarbeit mit der «audisana» zustande, möchten wir von Beni Thurnheer wissen? „In meinem Umfeld hiess es, dass es wichtig sei vor der Pension einen Hörakustiker aufzusuchen und einen Hörtest zu machen. Denn bei einem allfälligen Hörverlust entscheide sich die Versicherungsart nach dem Alter. Der Test dauere keine 15 Minuten und sei in der Regel kostenlos. Als ich in Winterthur zufällig an der Stadthausstrasse nahe dem Casinotheater vorbeischlenderte, sah ich das Schaufenster der «audisana Hörberatung». Spontan ging ich rein und machte einen Hörtest. Das Personal war sehr herzlich und nahm sich Zeit für eine ausführliche Beratung.“

Menschen im Umfeld sensibilisieren
„Es ist mir wichtig, die Menschen in meinem Umfeld für einen Hörtest zu sensibilisieren und zu mobilisieren. Ich werde oft auf der Strasse angesprochen und erlebe immer wieder ältere Personen, welche mich nicht richtig verstehen und nachfragen müssen. Diese haben vermutlich einen Hörverlust und warten zu lange mit einem Hörgerät, was wieder helfen könnte um miteinander zu kommunizieren. Leider verpassen sie wichtige Zeit in Ihrem Leben, was ich sehr schade finde und auf welches ich aufmerksammachen möchte“, so Beni Thurnheer abschliessend.