Mit der Einführung der Venture Plattform zusammen mit der Chip-Technologie "Dual-Core Chip-Plattform" im Jahr 2013 erreichte Phonak einen Meilenstein in der Geschichte der modernen Hörgeräte-Technik. So beinhaltet das Innenleben der Phonak Venture Chiptechnologie 45 Millionen Transistoren. Die modernste Venture Chiptechnologie ermöglicht 552 Millionen Rechenoperationen pro Sekunde. Das ist eine Verarbeitungsleistung, welche bis dahin wohl noch nie im kommerziellen Hörgeräte-Markt erreicht werden konnten.

Phonak Venture Plattform verdoppelt Verarbeitungsleistung gegenüber Vorgänger

Im Vergleich zum Vorgänger Quest erreicht Phonak mit der hauseigenen Venture Plattform eine Verbesserung der Verarbeitungsleistung von rund 100%, was einer Verdoppelung entspricht.

Senkung des Stromverbrauchs um über einen Drittel trotz mehr Performance

Zur optimierten Verarbeitungsleistung hinzu kommt, dass der Stromverbrauch beim drahtlosen Datenaustausch sogar noch um 30% gesenkt werden konnte, ein weiterer Meilenstein in der Effizienz der Hörgerätetechnologie.

Einführung der Phonak Audéo V Hörgeräte mit Betriebssystem AutoSense OS

Einführung von Phonak EasyCall (Zubehör), das jedes Phonak Wireless-Hörgerät mit bluetooth®-fähigen Mobiltelefonen verbinden lässt – selbst mit älteren Modellen und Nicht-Smartphones. Mit Hilfe der neu entwickelten «Phonak RemoteControl App» kann zudem aus jedem Smartphone eine Fernbedienung für die Phonak Venture Hörgeräte werden.

Phonak Roger Drahtlos-Technologie ermöglicht bis zu 62% besseres Hörverständnis

Anbindung an 2013 veröffentlichte Phonak Roger Drahtlos-Technologie, welche im Störgeräusch und über Distanz um bis zu 62% besseres Hörverständnis zu Normalhörenden ermöglicht.

Meist verkaufte und beliebteste Venture Plattform-Hörgeräte

  • Phonak Virto nano V Venture Hörgerät

  • Phonak Virto V Venture Hörgerät

  • Phonak Naida V Venture RIC