Bernafon Hörgeräte

« Zurück zur Blog-Übersicht

Seit über 70 Jahren widmet sich das Schweizer Unternehmen Bernafon der Entwicklung von Hörsystemen. Das Ziel, Menschen mit Hörproblemen zu authentischen Hörerlebnissen zu verhelfen, ist in diese Zeit das Gleiche geblieben. Die Mittel zur Erreichung dieses Zieles, haben sich in diesem Zeitraum erheblich weiterentwickelt. Das Unternehmen bietet Hörlösungen auf dem höchsten aktuellen Technologiestandard, die sich den individuellen Bedürfnissen anpassen.

Etwa 500 Millionen Menschen sind global von deutlichen Einschränkungen ihres Hörvermögens betroffen. Diese Zahl wird sich in den nächsten Jahren signifikant erhöhen. Der Grund hierfür liegt in der demographischen Entwicklung und in unserem Lebensstil. Wir werden zum einen älter, zum anderen leben wir in einer Realität, in der wir einer beständigen Überlastung des Gehörs ausgesetzt sind. Ein vermindertes Hörvermögen ist ein Phänomen, mit dem jeder von uns konfrontiert werden kann. Es ist ein natürlicher Teil des Alterns. 90 Prozent der Nutzer von Hörsystemen sind dieser Art von Alterseinschränkungen unterworfen.

Regelmässige Hörtests geben hier Aufschluss. Einschränkungen des Hörvermögens haben für den Betroffenen erhebliche Folgen. Unser Gehör ist die Basis unserer Kommunikation mit unserer Umwelt. Die sozialen Konsequenzen einer eingeschränkten Hörwahrnehmung sind der teilweise Ausschluss aus dem gesellschaftlichen Leben. Die Lebensqualität für die Betroffenen sinkt. Inzwischen gibt es technologische Lösungen für jedes individuelle Hörproblem, die wieder eine weitgehende Interaktion mit der sozialen Umwelt zulassen und auf diese Weise ein menschliches Grundbedürfnis befriedigen. Die Vision der Schweizer ist eine Welt, in der Menschen, die eine Verminderung des Hörens aufweisen, mit Hilfe fortgeschrittener Technik wieder uneingeschränkt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

 

Hörgeräte Marke Bernafon

Ihr Gehör ist unsere Leidenschaft – die Mission von Bernafon

Jeder Mensch ist ein Individuum mit speziellen Ansprüchen und Erwartungen. Ebenso ist Hörminderung ein individuelles Phänomen, für das es keine Standardlösung geben kann. Die physischen Voraussetzungen unterscheiden sich und die Ansprüche an ein Hörsystem hängen eng mit den Erwartungen und Situationen zusammen, in denen eine technologische Lösung funktionieren muss. Das Ziel der Hörgeräte Marke ist es, Hörsystem zu entwickeln, die sich auf jede Hörsituation einstellen. Egal, ob sich der Träger zu Hause befindet, am Arbeitsplatz oder in der Freizeit, er muss sich darauf verlassen können, dass sich sein Hörgerät ohne komplizierte Bedienungsprozesse automatisch an die Gegebenheiten anpasst. Ein Gespräch zu zweit, eine Kommunikation in der Gruppe, ein Telefonanruf oder das genussvolle Hören von Musik, ein modernes Hörsystem fügt sich in die individuelle Situation ein und ermöglicht ein authentisches Hörerlebnis. Es ist nicht der Lebensstil, der sich an das verminderte Hörvermögen anpasst und damit viel an Lebensqualität verliert, sondern umgekehrt ist es das Hörsystem, das auf die speziellen Defizite eingestellt wird und damit sich in den individuellen Lebensstil einfügt.

 

Schweizer Präzision und Engagement von Bernafon

Bernafon entstand aus einem sehr persönlichen Bedürfnis und Betroffenheit heraus. Hans Gfeller junior sah sich in der direkten Nachkriegszeit im Jahr 1946 mit dem Problem konfrontiert, dass das Hörvermögen seines Vaters und Chefs des Familienunternehmens zunehmend durch eine fortschreitende Hörminderung beeinträchtigt wurde. Nachdem er alle Hörgeräte, die in der damaligen Zeit verfügbar waren geprüft und analysiert hatte, kam er zu dem Schluss, dass keines dieser Hörgeräte eine adäquate Lösung der Problematik seines Vaters darstellte. Seine Konsequenz, die er als Ingenieur zog, war die Entwicklung eines eigenen Hörgerätes. Aus dieser persönlichen Herausforderung und Leidenschaft entstand Bernafon.

Seither ist das Unternehmen auf die Forschung und Entwicklung von Hörsystemen spezialisiert, die den aktuellen Stand der Technik nicht als gegeben hinnehmen, sondern versuchen die Grenzen des Machbaren hinauszuschieben.

Nur 1 Minute bis zu Ihrer Online Offerte
Online Offerte für Hörgeräte
Jetzt unverbindliches Angebot online erstellen und bis zu 30% auf Ihr Hörgerät sparen.
1. Hörgerät auswählen
2. Nach Wunsch konfigueren
3. Offerte mit Bestpreis Garantie erhalten
 

Meilensteine der Entwicklung. Digitalisierung und Vernetzung von Hörsystemen

Mit dem ersten digitalen Hörsystem namens Phox im Jahr 1988, das sich durch eine mögliche Programmierung an die Hörsituation anpassen liess, gelang Bernafon ein Durchbruch auf dem Hörgerätemarkt. Die Nutzung modernste Digitaltechnik führte im Jahr 1996 zu einem weiteren Quantensprung in der Hörakustik. Mit Audioflex brachte Bernafon das erste Hörsystem mit Fernbedienung auf den Markt. Seither spielen die Potentiale der modernen Kommunikationstechnologie eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung der Hörsysteme. Sie werden zunehmend anpassungsfähiger und vernetzen sich mit ihrer Umwelt. Im Jahr 2009 lieferten die Schweizer mit dem ersten Bluetooth-fähigen Hörgerät einen weiteren Meilenstein in der Perfektionierung.

Seit dem Jahr 1995 ist Bernafon Teil der William Demant Holding. Das Geschäftsfeld umfasst die Forschung und Entwicklung zu Hörsystemen und akustischen Diagnoseinstrumenten für Hörtests. Zu Bernafon gehört ein global vernetztes Marketing- und Vertriebssystem, das mit Niederlassungen in über 70 Ländern auf direkte Kundennähe setzt.

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum befindet sich weiterhin in der Schweiz, in der Landeshauptstadt Bern, während die Produktion und die Logistik in den Zentren Thisted (Dänemark) und Mierzyn (Polen) ausgeführt wird. Die dänische Niederlassung in Thisted ist mit modernsten computergesteuerten Lagersystemen ausgestattet und garantiert eine reibungslose und zeitnahe Versorgung von Kunden. Der Charakter der Produktion von Hörsystemen bedingt, trotz eines hohen Automatisierungsstandards, weiterhin den Einsatz von qualifiziertem Personal in der Feinjustierung und Präzisionsfertigung. Die Fertigung von Hörsystemen bleibt ein hochspezialisiertes Handwerk.

 

Vorsprung durch Technologie von Bernafon

Die Position von Bernafon als digitaler Pionier in der Hörgeräteentwicklung, verdankt das Unternehmen auch der Eingliederung in die William Demant Holding. Bernafon ist in ein globales Cluster von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen eingebunden. Die Kooperation mit den weltweit führenden Forschungsinstituten und die eigene technologische Kompetenz, garantieren höchste Qualitätsstandards.

Nach der Digitalisierung der Hörgerätetechnik im Jahr 1988, legten die Schweizer mit der Channel Free-Technologie im Jahr 2002 eine neue Entwicklungsstufe vor. Die Channel-Free-Technologie, die heute in allen Bernafon-Produkten integriert ist, hob die digitale Signalverarbeitung auf einen neuen Level, der den Zugang zu einem natürlichen und authentischen Hörerlebnis eröffnete. Channel-Free garantiert nicht nur den Ausgleich der Hörminderung, sondern erlaubt eine, dem ursprünglichen Hörerlebnis nahekommende Qualität des Hörerlebnisses. Die Hörgeräte-Hardware ist nur so leistungsfähig, wie es die dazugehörige Software zulässt. Daher legt Das Unternehmen einen hohen Wert auf die Programmierfähigkeit seiner Hörsysteme. Die Grundlage bildet die Anpassungssoftware Oasis, die sich individuell in die Lebenswelten der Kunden einfügt.

Neben der Digitalisierung ist die Vernetzung und die Gerätekommunikation ein Faktor. Bernafon bietet mit der Sound-Gate-Technologie eine Bluetooth-kompatible Lösung an. Das Hörsystem wird auf diese Weise in die Lage versetzt, mit seiner digitalen Umwelt zu kommunizieren. Die Konsequenz ist eine neue Dimension der Bedienungsfreundlichkeit und Steuerbarkeit. Dass Hörsystem ist damit jeder Herausforderung des Alltags simultan gewachsen.

 

Bernafon-Produkte für jeden Anspruch

Das Unternehmen bietet drei Produktlinien für unterschiedliche Kundenansprüche an. Mit den Hörsystemen der Leox-Serie werden Kunden mit schweren bis hochgradigen Hörverlusten bedient. In der Leox-Linie steht die Verstärkerleistung im Mittelpunkt. Das Hörsystem muss eine Übertragung in Echtzeit garantieren, ohne dabei Qualitätsverluste des Hörerlebnisses zuzulassen. Die Leox-Geräte verfügen über eine Kompatibilität mit allen Apple-Geräten, wie i-Phone, i-Pad und i-Pod. Die Geräte erlauben eine Verbindung mit allen modernen Unterhaltungsmedien und so den Zugang zu allen medialen Klangerlebnissen. Mit der Zerena-Linie liefert Bernafon eine Basisversion als Einstieg in modernste Hörgerätetechnik. Trotzdem verfügt die Zerena-Linie über alle Annehmlichkeiten, wie Bluetooth-Kompatibilität und Vernetzung mit Unterhaltungs- und Informationsmedien. Zerena wendet sich daher an Menschen, die am Zeitgeschehen aktiv teilnehmen. Mit der Produktlinie Viron, geht Bernafon an die Grenzen des derzeit technisch Möglichen. Die Premium-Technologie meistert auch die anspruchsvollsten Herausforderungen des Alltags und liefert mit der True Environment Processing-Technik ein Hörerlebnis, das nahezu identisch ist mit den natürlichen Klangwelten.

Alle Produktlinien werden in unterschiedlichen Designs und Spezifikationen angeboten und sind so auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden anpassbar. Dies gilt auch für die verschiedenen Möglichkeiten, die Schnittstelle zwischen Mensch und technischem System zu gestalten. Bei Bernafon gibt es die Systeme als HdO- (Hinter dem Ohr), IdO (Im Ohr) und Rite (Kombination)-Lösung. Die Hörgeräte können so auch auf die Physionomie und die Ansprüche an den Tragekomfort ausgerichtet werden.

Ein gutes Hörsystem erfüllt seine Aufgabe, wenn es als technische Erweiterung nicht mehr wahrgenommen wird. Das Unternehmen sieht sich auf dem Weg dorthin.

Hinweis
Dieser Beitrag ist eine informative Inhaltsseite zu Bernafon Hörgeräte.
Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen den Link zu besuchen.